Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

THEMEN > UMWELT – NACHHALTIGKEIT – KLIMASCHUTZ

Kreislaufwirtschaft in Oldenburg im Aufbau

Online-Forum #2 des ReparaturRates Oldenburg
RessourcenZentrum, Abfallwirtschaftsbetrieb und Sozialkaufhaus „Mehr-Wert“ bauen Kooperation auf

Bild

Das Potential einer Kreislaufwirtschaft präsentieren Volker Schneider-Kühn, Betriebsleiter des Abfallwirtschaftbetriebs der Stadt Oldenburg, und Inge Münzebrock, Leiterin des Sozialkaufhauses „Mehr-Wert“. Weitere Gesprächspartner*innen sind Roland Hentschel, Stellvertretender Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg sowie alle Teilnehmer*innen. Aufgezeichnet am 14. April 2021, Moderation Barthel Pester.

Klimaschutz durch eine Kultur der Reparatur

Die Abgeordneten des EU-Parlaments haben sich im Februar für ein europaweites Recht auf Reparatur ausgesprochen. In ihrem Bericht über die Kreislaufwirtschaft fordern sie von der EU-Kommission, gesetzliche Maßnahmen für Ersatzteilverfügbarkeit, Reparaturinformationen und verpflichtende Software-Updates vorzuschlagen. Die Forderungen des Parlaments soll die EU-Kommission im Rahmen ihrer angekündigten Green Deal-Initiativen für nachhaltige Produkte, für zirkuläre Elektronik und für Verbraucher*innen umsetzen, die in diesem Jahr veröffentlicht werden sollen.

Diese aktuelle politische Entwicklung flankiert der ReparaturRat Oldenburg mit der Gründung eines RessourcenZentrums. Enger Kooperationspartner des ReparaturRates Oldenburg wird dabei der städtische Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) sein.

Am Mittwoch, den 14. April 2021 um 17 Uhr wird Volker Schneider-Kühn, Betriebsleiter des AWB, in einem Online-Forum des ReparaturRates Oldenburg die Verwertungswirtschaft des AWB vorstellen. Den ReparaturRat Oldenburg und den AWB eint die Vorstellung, dass sich Wirtschaft und Verbraucher*innen darauf besinnen sollten mehr zu reparieren und mehr auf die lokale Produktion zu setzen. Darauf setzt auch das Sozialkaufhaus Mehr-Wert, dessen Geschäftsführerin Inge Münzebrock auch an diesem Forum des ReparaturRates Oldenburg teilnehmen wird.

Online-Foren ab 7. April 2021 jeweils mittwochs von 17 – 18 Uhr

Um dem Thema Reparatur zu einer größeren Öffentlichkeit zu verhelfen, laden der ReparaturRat Oldenburg und die Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg alle Interessierten, zum Beispiel auch den Einzelhandel, ein, an vier aufeinanderfolgenden Online-Foren mittwochs im April jeweils von 17 – 18 Uhr unter dem Motto „Klimare:pair“ teilzunehmen.

Der ReparaturRat Oldenburg

Produkte retten, Ressourcen schonen, Geld sparen: Der vor kurzem gegründete ReparaturRat Oldenburg initiiert und unterstützt Aktivitäten, die zu einer Verlängerung der Nutzungsdauer von Gegenständen beitragen und damit Ressourcen und das Klima schützen. Das ist nach Überzeugung der Initiative eine Aufgabe, die alle angeht.

Der ReparaturRat Oldenburg sieht die Entwicklung und den Betrieb eines Ressourcenzentrums, in dem Gegenstände repariert und aufgearbeitet werden, als vorrangige Aufgabe an und verhandelt derzeit über die Anmietung einer geeigneten Immobilie.

Er unterstützt darüber hinaus weitere Konzepte, die zu einer nachhaltigen und resilienten kommunalen Versorgung beitragen können, wie die Einrichtung weiterer Repair Cafés, den Aufbau eines Reparaturnetzwerkes und die Schaffung geeigneter Lernorte, um Reparaturkompetenzen und nachhaltige Lebensstile zu fördern.

Website | ReparaturRat Oldenburg


Nach oben